Kaldicopter

Du sollst nicht können - du sollst lernen!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

de

technik:repetier-server

Raspberry mit Repetier Server

Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung, um den Repetier-Server auf einem Raspberry zu installieren. Das geht sehr zügig und ich finde, dass die Oberfläche sehr ansprechend ist.

Was bringt der Repetier-Server?

  • Aufruf von jedem beliebigen Webbrowser
  • Speichern von Druckjobs (Bibliothek)
  • verwalten mehrerer Drucker
  • Webcam
  • Push-Nachrichten auf Mobilgeräte
  • Zugriff von Repetier-Host
  • Druckerstatus
  • manuelle Steuerung
  • slicen auf dem Sever
  • uvm.

Derzeit ist die Free-Version noch im vollen Umfang erhältlich.

hier mal eine kleine Galerie…

Was wird benötigt?

Hardware:

  • Raspberry Pi (kurz: RPi)
  • MicroSD Karte (class 10) mind. 8GB (je nachdem, wieviel nachher abgelegt werden soll - lieber gleich ne 16GB nehmen)
  • Netzteil (ausreichend für die entsprechende RPi Variante)
  • Tastatur
  • WLAN-Adapter (oder gleich RPi 3, der hat WLAN integriert) → klassisches Kabel-LAN geht natürlich auch ;)
  • HDMI-Kabel
  • Monitor mit HDMI-Anschluss

Software:

Step 1: Raspbian installieren

Zuerst muss das Raspbian Image auf die Speicherkarte.
Dazu hier das letzte Image herunterladen: https://downloads.raspberrypi.org/raspbian_latest
mit Win32DiskImager wird das Image auf die Karte geschrieben (der Vorgang dauert ein paar Minuten…)

Win32DiskImager aufrufen.

  1. Image auswählen
  2. Speicherkarte wählen
  3. Schreiben

Wenn die Karte fertig beschrieben ist, in den RPi stecken, mit dem Monitor verbinden und den RPi einschalten. (Hinweis: Ein Raspberry mit leerer Speicherkarte zeigt am Monitor gar nix an - kein Bootvorgang, etc. das Bild bleibt einfach schwarz)

Nachdem der RPi gebootet hat, kann man sich mit folgenden Daten auf der Konsole anmelden:

User: pi
Passwort: raspberry

(ACHTUNG: beim ersten Boot müsst Ihr auf einer deutschen Tastatur „raspberrz“ eingeben, da die Tastatur noch englisch ist)

als nächstes wird der RPi erstmal konfiguriert.

Step 2: RPi konfigurieren

Nachdem Ihr Euch erflogreich angemeldet habt, könnt ihr mit folgendem Befehl den RPi konfigurieren:
(Tip: englische Tastatur Bindestrich → ist auf dem „ß“)

sudo raspi-config

Es erscheint folgendes Menü:

Nun folgende Schritte in der Config ausführen:

  • Punkt 1: Expand Filesystem (so nutzt Ihr die komplette Speicherkarte)
  • Punkt 2: Change User Password (dazu muss man wohl nicht viel sagen…)
  • Punkt 3: Enable boot to Desktop/Scratch (hier prüfen, ob der Punkt „Console Text Console, requiring login“ als default ausgewählt ist
  • Punkt 4: Internationalisation Options (Hier gibt es 3 Untermenüs, die Ihr einstellen müsst:
    • I1: change Locale (für die Sprache: de_DE.UTF-8)
    • I2: change Timezone (Für die Zeitzone: Europe → Berlin)
    • I3: change keyboard Layout: (Tastaturbelegung: Deutsch)
  • (Optional) Schritt 5: Enable Camera (für die RPi Kamera) - >Alternativ: USB Webcam (dann hier nichts aktivieren)

Abschließend auf „Finish“ klicken. Der RPi bootet neu und übernimmt die Einstellungen.

Step 3: WLAN einrichten

Wenn Ihr das Standard-Image geladen habt, dann hat der RPi auch eine grafische Oberfläche auf die er normalerweise bootet. Diese haben wir aber in der Config in Step 2 ausgeschaltet, da wir diese für den Repetier-Server nicht benötigen.
Um jetzt das WLAN zu aktivieren, kann man sich der bequemen Methode über die grafische Oberfläche bedienen, sonst wird es für Anfänger zu technisch.

Dazu geben wir folgenden Befehl ein:

startx

Hier kann jetzt bequem oben rechts das WLAN (Empfang vorausgestzt) ausgewählt und das Passwort eingegeben werden. Das erspart dem Anfänger die Einrichtung über Konfigurationsdateien auf Konsolenebene… das muss ja nicht sein, wenn's einfacher geht.

Um zu prüfen, ob das erfolgreich war und Euer RPi eine IP-Adresse erhalten hat, öffnet man ein Terminal-Fenster und gibt folgenden Befehl ein:

ifconfig

das gibt Euch die Informationen zuück, die ihr später benöigt:

Hier zu sehen - die WLAN Schnittstelle hat die IP 192.168.0.185 zugeteilt bekommen.

Step 4: RPi Update

Bevor wir weitermachen, bringen wir den RPi auf den neuesten Stand. Hierfür wird eine Internetverbindung benötigt. Ist Euer WLAN in Step 3 richtig konfiguriert worden, sollten die folgenden Schritte kein Problem sein.

Als nächste bitte folgende Befehle ausführen (Je nach Internetverbindung kann das unterschiedlich lange dauern. Ggf. muss auch bei einigen Schritten der Prozess mit „Y“ bestätigt werden):

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo rpi-update

Nachdem der RPi auf den neuesten Stand gebracht wurde, sollte er neu gestartet werden. Dazu folgenden Befehl eingeben:

sudo reboot

Jetzt ist der RPi fertig konfiguriert und wir können uns dem Repetier-Server widmen…

Step 5: Repetier-Server installieren

Wir laden uns die aktuelle Version (derzeit 0.70.1) vom der Repetier Webseite:

wget http://download.repetier.com/files/server/debian-armel/Repetier-Server-0.70.1-Linux.deb

Wenn der Download abgeschlossen ist, wird das heruntergeladene Paket installiert:

sudo dpkg -i Repetier-Server-0.70.1-Linux.deb

und das war's dann auch schon auf dem Raspberry. Evtl. kann man später noch den Port ändern, wenn man möchte, aber generell ist der Server nun schon lauffähig. Zur Kontrolle könnt Ihr von Eurem PC, Tablet, oder was auch immer den Server mit folgernder IP (basierend auf obigem Beispiel) im Webbrowser aufrufen:

http://192.168.0.185:3344

Fortsetzung folgt…

→ neuen Drucker in Repetier Server konfigurieren
→ Repetier-Host mit Server verbinden
→ Webcam einrichten
→ Push-Nachrichten auf's Handy

technik/repetier-server.txt · Zuletzt geändert: 15.03.2016 12:52 von kaldi

Seiten-Werkzeuge