Kaldicopter

Du sollst nicht können - du sollst lernen!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

de

technik:graber_i3

Graber i3 - 3D-Drucker

Der 3D-Druck wird immer beliebter und die Möglichkeiten, gerade für den Modellbaubereich, immer vielfältiger. Nachdem ich erste Erfahrungen mit dem TinyBoy Fabrikator gesammelt habe, besteht der Wunsch nach etwas größerem, da der TinyBoy mit seinem 8x8x8 cm Produktionsraum doch gelegentlich an seine Grenzen stößt.

Erst wollte ich mir einen größeren Drucker kaufen, doch als Modellbauer hat man da andere Ambitionen. So hatte ich mir vergangenes Jahr schon ein paar Teile für einen Mendelmax besorgt, den ein Bekannter bereits gebaut hatte. Ich hatte vor, die Aluprofile in schwarz zu machen. Leider waren diese zu dem Zeitpunkt überall vergriffen und wie es dann so häufig bei Modellbauvätern ist, hatten viele andere Dinge Priorität, so dass dieses Projekt (wie so viele andere ;) ) erstmal ruhte.

Ich stieß dann in der FPV Community auf einen Thread zu einer abgewandelten Version des Prusa i3 - dem Graber i3. Nachdem ich den Thread durchgelesen und verfolgt habe, beschloss ich, damit loszulegen. Eine Fräse ist ja vorhanden und Multiplex Holzplatten lassen sich auch wunderbar verarbeiten…

Nun stehe ich vor einem Haufen „Kram“, aus dem dann mal ein funktionierender Drucker werden soll. Wahrscheinlich geht es vielen so, die das Geschick dafür haben, aber nicht wissen, wo und wie sie anfangen sollen. Ich möchte daher hier den Baubericht Schritt für Schritt dokumentieren, damit auch andere davon profitieren können.

Material-Liste

nachfolgend die Materialliste, mit den Teilen, die ich derzeit hier zur Verfügung habe. Die Liste wird im Laufe des Bauberichtes bestimmt noch geändert und Teile durch bessere oder andere Bezugsquellen ersetzt…

Rahmen
Holz Multiplex 6,5mm Birke 3 Platten á 40 x 58 cm 16,00 €
Mechanik
Präzisionsführungswellen 8mm h6 (320, 343 & 403mm) je 2x 39,07 €
Gleitlager X & Z-Achse 10x LM8UU 8,95 €
Gleitlager Y-Achse 4x SCS8UU 12,28 €
Elektronik Menge Preis
Schrittmotoren JKM NEMA17 1.8°42 Hybrid Stepper Motor Two Phase 40MM/48MM 5 56,00 €
Endschalter RAMPS 1.4 Endstop Switch For RepRap 3D Printer (70cm Cable) 6 12,96 €
Hotend E3D All Metal J-Head Long-Distance Nozzle With Holder Cooling Fan 1 29,99 €
Steuerung Steuerungselektronik Set mit Display
1 x 12864 LCD board
1 x RAMPS 1.4 control board
1 x Mega 2560 R3 control board
5 x A4988 driver
1 x Adapter cable
2 x FC-10P flat cable
1 37,73 €
Heizbett 3D Printer Heatbed MK2B 12V 24V Heat Bed For Prusa Mendel 1 15,10 €

Baubericht

Rahmen

Der erste Schritt besteht darin, die Rahmenkonstruktion zu erstellen. Ich habe mich für 6,5mm Mulitplex Birke entschieden, das hat sich bei vielen bewährt. Freundlicherweise habe ich die modifizierten DXF-Dateien von zwei Usern aus der FPV-Community erhalten - Danke Toby und Jörg! Nun werden die Dateien entsprechend für meine Fräse angepasst. Mein Fräsbreich beträgt 39,5 x 56,5 cm, was gerade so ausreicht, um den Rahmen darauf zu fräsen. Ansonsten bestand auch die Möglichkeit, den Haupteil aus zwei Hälften mit Verzapfungen zu erstellen.

Das Grundgerüst steht soweit schonmal - es fehlen noch die Halter für die Motoren und den Riemenspanner der Y-Achse:

Bevor ich das Display einbauen konnte, musste erstmal das Poti korrekt verlötet werden:

So konnte es dann in den Displayrahmen eingesetzt werden:

Seitlich ist der Zugang zum SD-Karten-Slot:

…und weil ich so pingelig bin, die saubere Variante ohne Schraubenlöcher

Mechanik

Der Drucktisch ist nun auch aus 6.5mm Multiplex gefräst.

Bezüglich der Lager bin ich mir noch nicht sicher, welche ich nehme. Zur Auswahl stehen die SCS8UU oder die LM8UU. Die SCS sind quasi direkt in einem Gehäuse, die LM sind die „nackten“ Führungslager. Diese müsste man dann entweder (wie vorgesehen) mit Kabelbindern oder mit Kunststoffhaltern befestigen. Mit den LM Lagern würde man etwas Bauraum gewinnen.

Gleitlager LM8UU

Gleitlager SCS8UU

Ich habe nun erstmal die LM8UU genommen und diese mit Kunststoffhaltern befestigt.

Desweiteren wurde der Rahmen lackiert, die Motoren eingebaut sowie die X- und Z- Achse probeweise montiert.

Elektronik

als Steuerzentrale kommt die weit verbreitete und beliebte Kombination aus Arduino Mega 2560 mit dem RAMPS 1.4 Addon Board zum Einsatz.

 Hier das RAMPS 1.4 AddOn Board mit den 5 Treibern (A4988) und dem Anschluss für ein Display

Die Treiber für die Steppermotoren sin derzeit noch A4988. Diese Treiber funktionieren zwar, gelten aber allgemein als laut und - ich will nicht sagen veraltet - aber es gibt bessere, beispielsweise der TMC2100 von Watterott.

Zuerst wird der Arduino mit Nylonspacern am Rahmen befestigt.

Drauf wird dann das AddOn Board gesteckt

Downloads

Bildergalerie

Danke Dieses Projekt entstand durch Mithilfe vieler netter Menschen, denen ich hier einfach Danke sagen möchte:
Aus der FPV-Community: TobyTetzi, Helljoy,

technik/graber_i3.txt · Zuletzt geändert: 17.03.2016 15:25 von kaldi

Seiten-Werkzeuge