Kaldicopter

Du sollst nicht können - du sollst lernen!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

de

bauberichte:afro_170

Afro 170

Afro Mini "Bausatz"

Projektherkunft der-frickler.net
Motorabstand 13 cm
Motordiagonale 17 cm
Gewicht 180 g
Packmaß 15×21 cm

Einleitung

Mal wieder ein tolles Projekt von Johannes, dem Frickler :)

Aus etwas Restmaterial von seinem Projekt „Afro 170“ blieb für mich ein Frame übrig und als ich den Kleinen letzte Woche fliegen sah, war der Nachbau beschlossene Sache. Ein dickes Dankeschön an den Frickler für das Frame.

Konfiguration

RC Komponenten

FPV Komponenten

Baubericht

Eine Tüte mit Teilen enthielt den „Basis Bausatz“

Die restlichen Teile sind eingetroffen:

Motoren

Die Motoren sind schnell montiert. Bei den DYS Motoren sind bereits lange Kabel vom Werk ab dran. Sehr schön!

ESC (Regler)

zum Einsatz kommt ein Maytech 4in1 Regler, den ich freundlicherweise von der Fa. Fuchs Modelltechnik zur Verfügung gestellt bekommen habe. Der Regler wird zerlegt und später mit dem Rahmen verschraubt.

Empfänger

Der FrSky D4R-II wird aus seiner Hülle genommen und die Pins ausgelötet, damit er platzsparender wird. Kanal 3 & 4 werden gebrückt, damit auf Kanal 1 das PPM Signal ausgegeben wird. Dort wird auch direkt ein Kabel für den Anschluß and den Afromini angelötet. Vorerst noch mit Stecker zum testen, später wird der Stecker entfernt und das Kabel ebenfalls am Afromini angelötet. Die Antennen werden um 180° gedreht.

D4R-II Emfpänger ohne Hülle Abb. 1: Der D4R-II Empfänger ohne Hülle

Antennen um 180° gedreht Abb. 2: Pins ausgelötet, PPM Kabel angelötet und Antennen um 180° gedreht

Kanal 3&4 gebrückt, damit PPM ausgegeben wird Abb. 3: Kanal 3&4 gebrückt, damit PPM ausgegeben wird

FPV-Kamera

Die Kamera wird geöffnet und das Kabel vom dicken starren Kabelmantel befreit. Das Mikrofon ist überflüssig und wird ebenfalls entfernt.

OSD

von Witespy kam kürzlich das beliebte MinimOSD in einer Micro-Version heraus. Sagenhaft klein mit gerade mal 15x15mm - trotz der gleichen Funktionen wie der große Bruder. Das einzige, was nicht vorhanden ist, ist der DC/DC Wandler, aber den habe ich beim normalen MinimOSD auch nicht gebraucht.

Abb. 4: unglaublich - ein voll funktionsfähiges OSD mit allen erdenklichen Features

Abb. 5: OSD geht...

Abb. 6: ... man kann auch per Schalter den Screen ändern..

Abb. 7: ... und Einstellungen für das AfroMini ändern,...

Abb. 8: ... als auch für das OSD!

Fortsetzung folgt


Anschluß-Schema

Bewertung

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?
Baubericht Afro 170
 Sterne  von 6 Lesern

Hidden Infos

  • Afromini funktioniert nur mit PPM
  • Damit die Motoren auf den Pins S1-S4 vom Afromini sind, muss das Feature SERVO_TILT eingeschaltet werden.
  • den Barometer mit Schaumstoff abdecken

Kosten:

Bauteil Preis in Euro
Afromini 16.00
Motoren 40.00
ESC 20.00
Empfänger 20.00
Kamera 11.00
Videosender 19.00
OSD 10.00
Akku 6.00
Props 5.00
GPS-Modul 20.00
Gesamt: 167.00

4in1 Regler Anschluß

4in1 Regler Farbbelegung
Motor 1 braun
Motor 2 orange
Motor 3 rot
Motor 4 weiß (GND & 5V)

Anschluss-Schema AfroMini



Anschluss-Schema Micro MinimOSD



Kommentare

kaldi, 24.03.2015 14:20
Mein Junior hat jetzt auch eine Version - in blau. Statt FrSky D4R-II werkelt dort noch ein HoTT GR-12… dieser wurde vorher von seinen Pins befreit und ist somit auch schön klein
Geben Sie Ihren Kommentar ein:
G W R J R
 
bauberichte/afro_170.txt · Zuletzt geändert: 10.08.2015 10:15 von kaldi

Seiten-Werkzeuge